Berge im Erzgebirge

//Berge im Erzgebirge

Die Berge im Erzgebirge. Die höchste Erhebung liegt auf der tschechischen Seite und ist der 1244m hohe Klinovec (Keilberg). Der höchste Berg im Erzgebirge auf deutscher Seite ist der 1214m hohe Fichtelberg. Insgesamt zählt das Erzgebirge 10 Berge über 1000m und eine Vielzahl kleinerer Erhebungen. In unserer Region, dem oberen Erzgebirge, sind vor allem die 3 Basalt-Tafelberge (Pöhlberg, Bärenstein, Scheibenberg) die markantesten Erhebungen.

  1. Klinovec oder auch Keilberg ist mit 1244m der höchste Berg des Erzgebirges und Nordböhmens
  2. Fichtelberg ist mit 1215m der höchste Berg Sachsens. Ein Doppelgipfel mit dem 1205m hohen Kleinen Fichtelberg.
  3. Gottesgaber Spitzberg oder Božídarský Špičák ist mit 1115m der höchste Berg außerhalb des Fichtelberg-Keilberg-Massivs
  4. Wirbelstein oder Meluzína ein Bergrücken am östlichen Rand des Fichtelberg-Keilberg-Massivs mit 1094m über dem Meeresspiegel
  5. Plattenberg oder Blatenský vrch südlich von Johanngeorgenstadt ist 1043m hoch
  6. Eisenberg ein 1029m hoher Bergrücken nördlich von Oberwiesenthal welcher durch die Vierenstrasse vom Fichtelberg-Keilberg-Massiv getrennt ist
  7. Pleßberg oder Plešivec ein 1028m hoher Basaltner, direkt am Steilabbruch des Erzgebirges
  8. Auersberg mit 1018m der höchste Berg des Westerzgebirges, ein Granitgipfel
  9. Rammelsberg oder Zaječi hora ein 1008m hoher bewaldeter Berg bei Johanngeorgenstadt
  10. Taufichtig eine 1001m hohe Bergschulter am nordwestlichen Rand des Fichtelberg-Keilberg-Massivs
2018-01-27T18:40:59+00:00