Keilberg 1244m (tschechisch Klinovec)

/, Tschechien/Keilberg 1244m (tschechisch Klinovec)
Keilberg 1244m

Keilberg 1244m – Klinovec

Die höchste Erhebung des Erzgebirges liegt neben dem 1214m hohen Fichtelberg im benachbarten Tschechien und ist der mit 1244m hohe Keilberg (Klinovec). Der Keilberg besteht aus Sedimentgesteinsschichten und ist im Grunde vulkanischen Ursprungs. Wie auch der Fichtelberg wird der Keilberg in der Wintersaison von zahlreichen Wintersportlern genutzt und bietet darüber hinaus einen schönen Ausblick auf den Erzgebirgskamm und in die tschechischen Ausläufer des Erzgebirges. Ein Sessellift vom am Fuße liegenden Jáchymov überwindet 428m um auf den Gipfel zu gelangen und benötigt für die fast 1700m lange Strecke 13 Minuten. Von Boží Dar aus kann man aber auch mit dem Auto auf den Keilberg gelangen.

Blick zum Klinovec von der B95 nähe Grenzübergang
aber auch diese Häuser stehen auf dem höchsten Berg im Erzgebirge
Blick vom Klinovec nach Tschechien
Für den Skibetrieb ist alles auf dem neusten Stand auf dem Klinovec

Skigebiet am Keilberg

Das Skigebiet am Klínovec ist gemeinsam mit dem Fichtelberg-Skigebiet das größte im Erzgebirge. Durch die Nordhanglage der meisten Abfahrten ist es außerdem noch schneesicherer als das Fichtelberg-Gebiet. Die Gesamtlänge der Abfahrtspisten 18 km. Längste Abfahrt ist die Jachymovská am Südhang des Berges, mit 2950 mLänge gleichzeitig die längste Abfahrt des Erzgebirges. Es führen 4 Sessellifte und 5 Schlepplifte auf den Gipfel. 2012 wurde als Ersatz für den Schlepplift Pařezovka ein neuer 4er-Sessellift gebaut, der auf den Gipfel führt. Der 1er-Sessellift Jáchymovska auf der Südseite wurde zur Saison 2014/2015 durch einen 4er-Sessellift mit Wetterschutzhaube ersetzt.

Wege zum Gipfel des Klinovec

  • Von Jáchymov aus führt ein Sessellift zum Gipfel, der bei einer Länge von 1.686 Metern einen Höhenunterschied von 428 Metern überwindet. Die Fahrt dauert 13 Minuten.
  • Von Boží Dar aus ist eine Auffahrt mit dem Auto möglich. Außerdem ist der Berg über mehrere Wanderwege erreichbar.
  • Über den Berg führt der Kammweg von 1904, jetzt Teil des Europäischen Fernwanderweges E3.
  • Der Skifernwanderweg Skimagistrale Erzgebirge/Krušné hory zwischen Boží Dar und dem Meluzína (Wirbelstein) führt nördlich am Berg vorbei.
2018-01-27T19:35:44+00:00