Pressnitztalbahn

//Pressnitztalbahn
Pressnitztalbahn

Die Pressnitztalbahn im Erzgebirge befördert auf der 8 km langen Strecke zwischen Steinbach und Jöhstadt jährlich mehr als 30.000 Fahrgäste durch die schöne Erzgebirgslandschaft. 1892 wurde die Schmalspurbahn von Wolkenstein nach Jöhstadt mit einer Länge von 23 km eröffnet. Zuverlässig verrichtete sie über viele Jahre ihren Dienst und brachte der Region im Pressnitztal den Anschluss an die „Grosse weite Welt“. Doch 1964 kam das „AUS“, die Strecke wurde still-gelegt und bis Ende der 80er Jahre komplett zurück gebaut. Abgebaut und vergessen… doch es kam anders. Mit den politischen Veränderungen 1989 gründeten Eisenbahnfreunde aus ganz Deutschland die IG Pressnitztalbahn e.V. mit dem Ziel, wenigstens ein Teilstück dieser wohl landschaftlich schönsten sächsischen Schmalspurbahn als Museumsbahn in ehrenamtlicher Tätigkeit neu zu errichten.

Lokschuppen der Pressnitztalbahn
Pressnitztalbahn Zwischenziel Schmalzgrube
Pressnitztalbahn Zielbahnhof in Steinbach

Die Gesamtlänge der wieder aufgebauten Strecke beträgt 8 km und überwindet bis Jöhstadt 141 Höhenmeter. Der ganze Stolz des Vereines, der mittlerweile über 400 Mitglieder zählt, sind die betriebsfähigen Dampfloks und die zahlreichen detailgetreu restaurierten Wagen.

Alles wichtige als PDF: Pressnitztalbahn Fahrplan und Preise 2018

Anschrift: Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e.V. – Am Bahnhof 78 – 09477 Jöhstadt

zur Webseite des Vereins

Pressnitztalwanderweg

2018-01-27T19:32:28+00:00