Olbernhau im Erzgebirge

Olbernhau im Erzgebirge

Olbernhau

Die Stadt der sieben Täler Olbernhau im Erzgebirge liegt im Erzgebirge. Mit seinen Stadtteilen Hirschberg, Grünthal, Rothenthal, Dörfel, Rungstock, Blumenau, Ober-, Nieder- und Kleinneuschönberg sowie Reukersdorf. Entlang der Flöha und Ihrer Seitentäler zieht sich die Bebauung Olbernhaus, ins untere Schweinitz- und Natzschungtal, ins Dörfelbach- und Rungstocktal, sowie auch östlich der Flöha  bis ins untere Biela- und Bärenbachtal.
Von dieser Lage wird die Bezeichnung  “Stadt der sieben Täler“ abgeleitet.
Die umliegenden erzgebirgischen  Höhenrücken erheben sich ca. 200 m über der Talsohle und sind mit prächtigen Fichten- und Buchenwäldern bewachsen. Die einzelnen Stadtteile befinden sich in einer Höhe zwischen 430 und 600 m über NN. Mit 12.600 Einwohner ist Olbernhau im oberen Flöhatal eine der größten Städte im Erzgebirgskreis.

Museum im Rittergut Olbernhau

Die Sammlung, bereits 1902 als Altertümersammlung gegründet, ist seit 1957 in einem Seitenflügel des ehemaligen Rittergutes aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. Im Erdgeschoss sind noch Gebäudeteile, die auf das Lehngut aus dem 17. Jahrhundert zurückgehen, sichtbar, zum Beispiel Reste einer Schwarzen Küche.
Die Naturkundeabteilung befindet sich im Erdgeschoss, in einem Raum mit schönem Kreuzgewölbe und wohlgeformten Säulen. Hier werden ökologische Zusammenhänge und Biotope lebensnah und anschaulich für unsere Besucher dargestellt.
Im Dachgeschoss können sich die großen und kleinen Besucher des Museums an erfreuen. Erzgebirgslandschaft im Sommer und Winter, betriebsfähige Bergwerke und ein Rummelplatz mit Achterbahn, Riesenrad, Reitschule und Buden können durch Knopfdruck in Bewegung gesetzt werden.

Sehenswert

  • Saigerhütte
  • Museum im Rittergut von Olbernhau

zur Webseite der Stadt: Link

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp