Frohnauer Hammer

/, Museum/Frohnauer Hammer
Frohnauer Hammer

Der Frohnauer Hammer im Annaberger Ortsteil Frohnau gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges. Rauschendes Wasser, rhythmische Schläge, stetiges Klappern begleiten den Besucher beim Museumsrundgang durch das über 300 Jahre alte Hammerwerk dem „Frohnauer Hammer“. Durch einen beherzten Zug des Schmiedes dreht sich das Wasserrad und setzt den schweren Hammer und die Blasebälge in Bewegung. Das Hammerwerk wird in Funktion vorgeführt. Drei Hämmer mit einem Eigengewicht von 100, 200 und 250 kg lagern in einem hölzernen Stempelgerüst. Als Energiequelle dient die Wasserkraft, die von einem mächtigen oberschlächtigen Wasserrad auf die Hammerwelle übertragen wird.  Eine Ausstellung im alten Herrenhaus mit den historischen Wohnräumen der ehemaligen Hammermeister aus dem 19. Jahrhundert sowie zu einem sehenswerten Heimatberg, zur Schnitzausstellung und Klöppelvorführung. Eine interessante Ausstellung zeigt zudem Erzeugnisse, die hier einst gefertigt wurden.

Museum Frohnauer Hammer

Das älteste technische Denkmal in Sachsen
Ein Führungsrundgang durch das Museum führt die Besucher durch drei Häuser:

Historisches Hammerwerk mit Produktionssammlung
Hier erleben die Besucher hautnah die aus dem 17.Jahrhundet stammende alte Technik der Eisenbearbeitung. Mittels zweier Wasserräder werden der kleine Hammer und die beiden Blasebälge in Funktion vorgeführt. In zwei Räumen im Obergeschoss des Hammerwerkes kann man sich über die Produktion des Hammers informieren.

Volkskunstgalerie
Hier gewinnen die Gäste einen Einblick in das volkskünstlerische Schaffen der obererzgebirgischen Bevölkerung. Neben einem großen Heimatberg mit bergbaulicher Thematik widmet sich die Ausstellung besonders der Volkskunst des Schnitzens. Auch die Sonderausstellungen des Museums finden in den Räumen der Galerie statt.

Hammerherrenhaus mit Klöppelstube
Als nächste Abteilung des Rundganges betritt man das 1697 fertig gestellte Herrenhaus. In der ersten Etage sind die Wohnräume der letzten Hammermeisterfamilie Martin aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Eine Klöpplerin erklärt und zeigt die traditionelle Technik des erzgebirgischen Spitzenklöppelns.
Im Erdgeschoss lädt die historische Gaststätte Frohnauer Hammer zu einem Besuch ein.

historisches Gasthaus Frohnauer Hammer
Frohnauer Hammmer Hammerhaus mit Holzschindeln

Anschrift

Sehmatalstraße 3,
09456 Annaberg-Buchholz, OT Frohnau

Öffnungszeiten

täglich 9.00 – 12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr

zur Webseite

Von den ehemals zahlreichen Hammerwerken blieben in Sachsen neben dem Frohnauer Hammer nur drei weitere Anlagen, der Eisenhammer Dorfchemnitz, der „Althammer“ der Saigerhütte Grünthal und das Freibergsdorfer Hammerwerk in Freibergsdorf funktionsfähig erhalten.

2018-01-27T19:36:26+00:00