Dorothea Stolln – Sehmatal

Dorothea Stollen
Dorothea Stollen

Ursprünglich waren es eine Vielzahl von kleinen Bergwerken. Erste Silberabbaue gab es hier schon vor 1530. Außerordentlich ergiebig waren die Silbergänge von „Himmlich Heer“ in der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Nachrichten dieser Zeit berichten: „…da ist es immer Himmlich Herr, das als reichste Grube genannt und zu den bauwürdigsten Gruben gezählt wird.“ Dieses bergmännische Kleinod wurde in seiner Ursprünglichkeit erhalten.

Bei einem Besuch des Stolln werden Sie fasziniert von mittelalterlichen Stollen- und Gangsystemen, mit Schlägel und Eisengemeißelten Grubenmauern, Maschinenschachtanlagen, Ziegel- und Bruchstein-Mauerungen, wassertechnischen Anlagen u.v.m.

Führungen

  • Kleiner Rundgang: Strecke 2,5 km, ca. 2 Std
  • Bootsfahrt: ca. 1,5 Std
  • Mittlerer Rundgang: Strecke 3,5 km, ca. 3 Std.
  • Großer Rundgang: Strecke 7 km, ca. 4-5 Std.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7.00 – 15.00 Uhr (Letzte Führung 14.00)
Samstag: 10.00 und 14.00 Uhr

Kontakt

Dorotheenstraße 2
09456 Annaberg-Buchholz/OT Cunersdorf

Postanschrift:Verein IG Altbergbau Dorotheastollen Cunersdorf e.V.
Karlsbader Straße 4
09465 Sehmatal
Telefon / Telefax: 03733 – 66218
Zur Webseite: Link