Bergbaulehrpfad Pöhla Rittersgrün

/, Pöhla/Bergbaulehrpfad Pöhla Rittersgrün
Bergbaulehrpfad Pöhla Rittersgrün

Bergbaulehrpfad Pöhla Rittersgrün

Der Bergbaulehrpfad Pöhla Rittersgrün führt vom Ausgangspunkt im Luchsbachtal ca. 12 km durch Täler und über Berge des Westerzgebirges. Die Route verläuft entlang an Standorten des Alt- und Wismut-Bergbaues, mit seiner bis ins 12. Jahrhundert zurückreichenden Bergbautradition. An den einzelnen Standorten des Lehrpfades befinden sich Informationstafeln mit geologischen und historischen Daten zu dem betreffenden Stollen. Da vor allem der Parkplatz am Standort 1 „Information/Ausstellung/Besucherbergwerk Pöhla“ Anfahrtsstelle für die Besucher ist, wurde im Bereich der Standorte Nr. 1-6 des Bergbaulehrpfades ein Ringwegenetz mit 5 Routen angelegt, um die Besucher vom Bergbaulehrpfad weg über die Waldwege im Gebiet des Zigeuner, des Ochsenkopfes, des Hiertenberges und des Hahnel zu ihren Fahrzeugen in das Luchsbachtal Pöhla zurückzugeleiten.

Die Ringwege Nr. 1,3,4 und 5 treffen sich an der Kreuzung von Hirtenbergweg und Ochsenkopfweg. Handzettel zu den Ringwegen sind an der der Information im Luchsbachtal Pöhla erhältlich. Das Besucherbergwerk „Zinnkammern“ Pöhla ist i.d.R. täglich geöffnet. Die Besucherstollen können nur unter Voranmeldung besichtigt werden.

zum Bergbaulehrpfad Pöhla Rittergrün gehören:

  • Besucherbergwerk Pöhla
  • Besucherstollen “Morgenstern”, Pöhla
  • Wismut-SCHURF 24
  • Besucherstollen FRIDOLIN am Zigeuner/Pöhla
  • Altbergbau am Osthang des Zigeuner/Pöhla
  • Stollen HEILIGE DREI KÖNIGE
  • DREI BRÜDER – Stollen
  • Besucherstollen OBERER ROTHER ADLER, Rittersgrün
  • Wismut-Schurfschacht Nr. 14 und Nr. 159.a Stollen MARKUS SCHNEIDER
  • Stollen UNVERHOFFT GLÜCK
  • Wismut-Stollen Nr. 5
  • Stollen ST. RICHARD an der Burkertsleithe
  • Wismut-Stollen Nr.1 des Schachtes 247
  • Besucher-Stollen FUCHSLOCH an der S 271, Rittersgrün
Darstellung eines Bergwerkes auf dem Bergbaulehrpfad

Pöhla

Pöhla liegt im Tal des Pöhlwassers umgeben von waldreicher Natur. Wintersport wurde in Pöhla schon immer großgeschrieben und mit Recht sind die Pöhlaer stolz, dass aus ihrem Wintersportzentrum der in aller Welt bekannte Olympiasieger und Weltmeister Jens Weißflog hervorgegangen ist. Pöhla bildet gemeinsam mit Raschau und Markersbach eine Verwaltungsgemeinschaft.

Rittersgrün

Beiderseitig des Pöhlwassertals erstreckt sich die Gemeinde Rittersgrün talaufwärts bis an den Fuße des Fichtelbergs. Sein Ortsteil Tellerhäuser, durch seine Schneesicherheit bekannt, ist die höchstgelegene Ortschaft Sachsens (922 Meter über NN).

2018-01-27T18:55:19+00:00