Suppenmuseum Neudorf

Suppenmuseum in Neudorf im Sehmatal
Suppenmuseum Neudorf

Die Exponate im Suppenmuseum Neudorf erzählen gelebte Geschichte und Geschichten. Teller & Terrinen dokumentieren die Entwicklung einfacher Kochkunst in den erzgebirgischen Dörfern. Das herbe Klima in den Bergen und die oft finanziellen Nöte der Erzgebirge prägen den Alltag der Menschen. Unterschiedliche Suppen oft die einzig erschwingliche Alltagskost. Nicht nur deshalb wird Neudorf auch humorvoll als das ” Suppenland” bezeichnet.

Will man der Sage vom legendären “Katzenhans” Glauben schenken, hat die Suppenküche in Neudorf eine zusätzlich lange Tradition. Vier Küchen im Einrichtungsstil verschiedener Epochen vermitteln dem Besucher wie hier zu unterschiedlichen Zeiten gelebt, gewohnt, gekocht und gearbeitet wurde.

Sage vom Katzenhans: Nahe der Neudorfer Waldgaststätte “Siebensäure” stehen in Richtung Crottendorf im Wald ein paar Felsen, welche als “Katzenhansfelsen” bekannt sind. Da diese Felsen aus sehr hartem Gestein sind hatte der Katzenhans, ein Waldgeist, sich diese als Behausung ausgesucht. Oft spielte er den Menschen seinen Schabernack.

Hatte er gute Laune so half er den Fuhrleuten ihre schweren Gespanne den steilen Berg hinauf zu ziehen. Wehe aber demjenigen, der ihn mit schlechter Laune antraf. Dem erging es schlecht. Er hängte sich hinten an und die Pferde hatten ihre liebe Not.

Von der vielen “Arbeit” bekam er eines Tages großen Hunger und da er nicht immer nur Beeren und Pilze essen wollte, begab er sich hinunter ins Dorf.

In welchem Haus aber er auch ankam, er erhielt immer die selbe Antwort: ” Brot können wir uns selber nicht kaufen aber einen Teller Suppe , den können wir anbieten.”

So ging der Katzenhans in viele Häuser. Überall erhielt er einen Teller mit einer anderen Suppe der vorzüglich schmeckte. Als er mehr als genug gegessen hatte, ging er zurück zu seinen Felsen. Am Waldrand drehte er sich noch einmal zum Dorf um und rief:” Neudorf, hu, hu, hu is Suppendorf bist du!” 

Seitdem heißt Neudorf Suppendorf.

Öffnungszeiten

Montag – Samstag 10.30 – 15.30
Sonn- & Feiertage 11.00 – 15.00

Anschrift

Suppenmuseum Neudorf
Karlsbader Str.164
09465 Sehfatal-Neudorf

Tel: 037342 / 16045
zur Webseite

Besuchen Sie die Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl gleich gegenüber. Im liebevoll restaurierten Dreiseitenhof mit kleiner Parkanlage erfahren Sie Wissenswertes rund um die Räucherkerze in der Schauwerkstatt. Das besondere Erlebnis für Familien, Kurzreisende , Tagesausflügler, Reisegruppen oder Firmen – kneten und formen Sie Ihre eigenen Räucherkerzen wie zu Großvaters Zeiten mit der Hand.