Raumfahrtausstellung in Morgenröthe Rautenkranz

Raumfahrtausstellung Morgenröthe Rautenkranz
Raumfahrtausstellung

Raumfahrtausstellung – Am 26.08.1978 startete der erste deutsche Kosmonaut, Dr. Sigmund Jähn, ins All. Die damals in seinem Geburtsort Morgenröthe-Rautenkranz eröffnete Exposition entwickelte sich bis heute zu einer gesamtdeutschen Ausstellung und dokumentiert die Entwicklung und Beteiligung Deutschlands am Raumfahrtprogramm, durch einzigartige Modelle und Originale.

Die Raumfahrtausstellung unterteilt sich in die Ausstellung der unbemannten Raumfahrt, in welcher das breite Spektrum erdnaher Satellitensysteme vorgestellt wird und den Ausstellungsbereich der bemannten Raumfahrt, in welchem hauptsächlich die Flüge mit deutschen Astronauten und Kosmonauten dokumentiert. Natürlich wird der Flug des ersten deutschen Kosmonauten, dem aus Morgenröthe-Rautenkranz stammenden Dr. Sigmund Jähn, besonders hervorgehoben. Neben originalen Raumanzüge und Forschungsgeräten gibt es viele Exponate, die vom ganz alltäglichen Leben in der Schwerelosigkeit berichten. Das Trainingsmodul des Basisblocks der Raumstation MIR vermittelt dazu einen lebensnahen Eindruck.

Im Museum finden wir neben Originalraumanzügen und Forschungsgeräten gibt es viele interessante Exponate, die vom ganz alltäglichen Leben in der Schwerelosigkeit berichten und wie die Ergebnisse der Flüge in Medizin, Biologie, Industrie und im täglichen Gebrauch genutzt werden. 

Kontakt:

Deutsche  Raumfahrtausstellung  Morgenröthe-Rautenkranz e.V.
Bahnhofstraße 4, 08262 Muldenhammer
Tel.: 037465 / 2538
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 17.00 Uhr
zur Webseite

Ein weiterer Tip für ein ausgefallenes Technisches Museum in der Region ist das Uhrenmuseum in Glashütte