Molchner Stolln Pobershau

Tiefer Molchner Stolln Pobershau
Tiefer Molchner Stolln Pobershau

Der tiefe Molchner Stolln in Pobershau gibt einen Einblick in die faszinierende Geschichte des Bergbaus im Erzgebirge. Vom großen Berggescheys um 1525 bis zu den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als die Wismut hier nach neuen Erzen suchte. Das Besucherbergwerk zeigt den Silber- und Zinnbergbau und wurde 1934 erstmals eröffnet.

Nach dem 2. Weltkrieg und Erkundungen durch die Wismut im Jahre 1959 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Führungen finden im Schaubergwerk Molchner Stolln, ohne Anmeldung, immer zur vollen Stunde während der Öffnungszeiten statt. Die letzte Führung beginnt 16.00. Der Stollen ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und für Gruppen ab 15 Personen sollte eine Voranmeldung erfolgen.

Die Führung beginnt im Empfangsgebäude mit dem alten Gruß der Bergleute „Glück Auf“.
Was gibt es zu entdecken ?

  • Mundloch mit Schlußstein von 1822 – enthält Sachsenwappen und Königskrone
  • Das Werkzeug des Bergmanns „Schlegel & Eisen“
  • Trockenmauerungen – einfach elliptisch bis Kreuzgewölbe aus alter Zeit unter Tage
  • Funktionsfähiges Kunstgezeug im Reichelschacht
  • Wassergefüllter Blindschacht – ursprünglich 52m tief
  • Erzrolle
  • Gebrannte Weitung des Zinnbergbaus durch Feuersetzen
  • Gangerzbergbau 13m hoch und 30m lang einsehbar
  • Interessante geologische Aufschlüsse unter Tage
  • Nachgestalteter Wismutteil mit moderner Technik

Anschrift:

Dorfstraße 67
09496 Pobershau
Tel.: 0 37 35 / 6 25 22

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag geöffnet von 10.00 – 16.00 Uhr
zur Webseite: Link