Manufaktur der Träume

/, Museum/Manufaktur der Träume

Manufaktur der Träume

Manufaktur der Träume

In der Hauptstadt des Erzgebirges, im Herzen der Bergstadt Annaberg-Buchholz wartet ein einzigartiger Schatz, der die weltberühmten Traditionen des Erzgebirges in einer inspirierenden Ausstellung zum Leben erweckt. Die Manufaktur der Träume, welche Erika-Pohl-Ströher der Bergstadt gestiftet hat. Eine imposante Vielfalt erzgebirgischer Figuren von Engeln und Bergmännern über Nussknacker, Massefiguren und Deckenleuchter bis hin zu wunderbaren Spielsachen, Reifentieren und kleinen Holzfiguren – entführt die Besucher ins Land der Träume. Reizvolle Inszenierungen lassen die Figuren Geschichten erzählen, die zum Sehen, Mitmachen und Staunen einladen. Die Besucher tauchen ein in faszinierende Welten, die farbenfrohe Szenen im Kopf entstehen lassen. Aktiv sein ist bei einem Ausstellungsbesuch ausdrücklich erwünscht – denn erst die Wirklichkeit lässt Träume lebendig werden. Die Besucher tauchen ein in faszinierende Welten, die farbenfrohe Szenen im Kopf entstehen lassen. Aktiv sein ist bei einem Ausstellungsbesuch ausdrücklich erwünscht – denn erst die Wirklichkeit lässt Träume lebendig werden.

Puppenstube in der Manufaktur der Träume
Weihnachtsberg in Annaberg-Buchholz
Puppenstube in der Manufaktur der Träume

Öffnungszeiten:

täglich von 10:00-18:00 Uhr

Kontakt:
Manufaktur der Träume
Buchholzer Str.2
09456 Annaberg-Buchholz
Tel: 03733/19433
zur Webseite des Museums: Link

Erlebnisbereiche

1. Ebene Sehen

  • Jenseits des Lichts
  • Bunter Jahrmarkt
  • Kleine Welten – Großer Kosmos

2. Ebene Machen

  • Die Weihnachtsgeschichte
  • Geschichtenraum

3. Ebene Staunen

  • Zauber Weihnacht
Pyramiden aus alten Zeiten in der Manufaktur der Träume
Bergaufzug in der Manufaktur der Träume
das Handwerkzeug des Schnitzers
für Schokoladenliebhaber das Schokoguschl in Annaberg-Buchholz im Erzgebirge
zu Gast im Schokoguschl

Schokogusch`l

Besonders zu erwähnen ist noch das Schokogusch`l, diese Café mit eigener Pralinenherstellung erreichen Sie über die Wendeltreppe auf dem Weg nach unten durch die Manufaktur. So man weder Hunger noch Durst hat, um dort zu verweilen, sollten sie zumindest die bemalte Glasdecke gesehen haben.

2018-01-27T19:33:53+00:00