Schaubergwerk

/Tag: Schaubergwerk

Waschleithe

Waschleithe Im Tal des Oswaldbaches liegt im  im westlichen Erzgebirge zwischen Grünhain nach Schwarzenberg die Gemeinde Waschleithe, welche einiges zu bieten hat. Seit längerem ist Waschleithe bei kleinen und großen Touristen, Kurgästen und Urlaubern zum Geheimtipp geworden. Am Ortseingang aus Richtung Schwarzenberg begrüßt denBesucher von Waschechte die Ruine der 1515 errichteten Dudelskirche, wer hier gleich [...]

Waschleithe2018-01-29T10:06:16+01:00

Schaubergwerk Herkules Frisch Glück

Schaubergwerk Herkules Frisch Glück Waschleithe Dort, wo einst drei wandernde Bettelmönche an die Pforten des Grünhainer Klosters klopften und dem Abt einen Fund anzeigten, der sich am Fürstenberg als gewaltiger Eisenstein entpuppte, entwickelte sich schon bald der Bergbau. Der Ortsname Waschleithe, der soviel wie "Erzwäsche am Hang" bedeutet, wurde erstmalig im jahre 1531 [...]

Schaubergwerk Herkules Frisch Glück2019-01-30T15:29:32+01:00

Bergbaumuseum Oelsnitz

Das Museum ist wegen Umbau und Modernisierung bis April 2020 geschlossen Bergbaumuseum Oelsnitz Das Bergbaumuseum Oelsnitz im Erzgebirge vermittelt dem Besucher einen umfassenden Einblick in die technische und ökonomische Entwicklung des Steinkohlebergbaus. Der Besucher des Museums lernt eine Vielzahl von Aus-und Abbauarten kennen, die mit Unterstützung vorführbarar Abbau- und Fördermaschinen die [...]

Bergbaumuseum Oelsnitz2019-02-20T16:58:21+01:00

Erzgebirgsmuseum Silberbergwerk Gößner

Im Gößner ein Besucherbergwerk direkt unter Annaberg-Buchholz im Erzgebirge Bereits im Jahre 1887 eröffnet und 1905 in ,,Erzgebirgsmuseum" umbenannt umfasst die Sammlung Sachzeugen und Dokumente aus der Geschichte der Stadt Annaberg-Buchholz und des oberen Erzgebirges. Die Ausstellung widmet sich dem Bergbau, der sakralen Kunst im Spätmittelalter, dem alten Handwerk der Zinngießer, Töpfer und [...]

Erzgebirgsmuseum Silberbergwerk Gößner2018-01-27T19:34:37+01:00

Dorothea Stolln

Dorothea Stolln Ursprünglich waren es eine Vielzahl von kleinen Bergwerken. Erste Silberabbaue gab es hier schon vor1530. Außerordentlich ergiebig waren die Silbergänge von Himmlich herr in der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Nachrichten dieser Zeit berichten: "...da ist es immer Himmlich Herr, das al reichste Grube genannt und zu den bauwürdigsten Gruben [...]

Dorothea Stolln2018-01-27T19:36:33+01:00